Das geplante Internetzensur-Gesetz “SOPA” stoppen!

Ende Oktober 2011 wurde im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten von Amerika ein Gesetzesentwurf namens SOPA (Stop Online Piracy Act) eingebracht, das vordergründig dazu dienen soll, die rechtswidrige Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte im Internet zu bekämpfen.

Der Gesetzesentwurf sieht vor, dass das US-Justizministerium aber auch die Rechteinhaber_innen gerichtliche Verfügungen gegen Webseitenbetreiber_innen anstrengen können, bis hin zur Untersagung des Webangebots. Das Gesetz würde somit eine Zensurmöglichkeit des Internets bieten. Es wird zur Zeit im Justizausschuss des Repräsentantenhauses beraten.

Dagegen gibt es verständlicherweise erheblichen Widerstand seitens der Internet-Gemeinde und der grossen Anbieter_innen im Netz, wie z.B. Google, Yahoo, Facebook, Ebay und Wikipedia. Die englische Seite der Wikipedia hatte dazu am 18.1.2012 aus Protest seinen Dienst für 24 Stunden abgeschaltet. Inzwischen gibt es auch Anzeichen in der US-Politik, dass sich die kritischen Stimmen gegen “SOPA” mehren. Ausgestanden ist die Sache aber leider noch nicht.

STOP SOPA

Daher hat die Kampagnen-Plattform avaaz.org eine Petition online gestellt, die jede_r Nutzer_in unterzeichnen kann. Weitere Informationen und die Möglichkeit, mit US-Politiker_innen und den Lobby-Vertreter_innen der Rechteinhaber_innen in Kontakt zu treten, sind auf der Seite von avaaz.org ebenfalls zu finden.

Unterzeichnet bitte die Petition hier, damit das Internet nicht zensiert wird!!