DC plant Verfilmung von “Metal Men”

Dass der Marvel-Verlag mit seinen Comicverfilmungen (u.a. Spiderman, Hulk, Fantastic Four, Iron Man, Avengers usw.) außerordentlich erfolgreich ist, ist auch dem anderen großen Comic-Verlag DC nicht entgangen.

Und so gab es in der Vergangenheit auch viele erfolgreiche Comic-Verfilmungen aus dem DC-Universum (Batman, Superman oder auch Green Lantern) und nächstes Jahr soll auch die “Justice League of America” in die Kinos kommen.

Mitte des Jahres wurden Pläne veröffentlicht, die sogenannten “Metal Men” zu verfilmen. Regie soll dabei Barry Sonnenfeld führen, der auch schon “Men in Black” verfilmt hatte. Mir persönlich gefällt seine Art des Filmemachens nicht so sehr, da er immer an der Grenze des Infantilen entlangschlittert, aber dennoch freue ich mich auf die Verfilmung.

Die Metal Men

von links nach rechts: Gold, Blei, Eisen, Platin, Doc Magnus, Quecksilber und Zinn.

Die “Metal Men” (im Deutschen auch bekannt als “die Metallos”) sind eine Superheldengruppe aus künstlichen Wesen, die nach Elementen benannt sind und auch mehr oder weniger deren Eigenschaften bekommen haben:
- Gold ist der Anführer  der Gruppe
- Eisen ist das Kraftpaket, der auch mal zulangen kann
- Blei ist nicht minder stark, aber etwas ungehobelt und tollpatschig
- Zinn ist dürr und zurückhaltend und kann sich sehr stark dehnen
- Quecksilber ist immer mies gelaunt und kann sich auch verflüssigen
- Platin (auch “Tina” genannt) ist die einzige Frau in diesem Team und natürlich wunderhübsch und voller Power

Gebaut wurden diese “Roboter” von Doc Magnus, der auch von Platin angehimmelt wird.
Weitere Infos zu der Gruppe gibt es hier.

In einer der besten Batman-Stories, die ich kenne, kämpfen die “Metal Men” Seite an Seite mit Batman, als eine Gruppe von Terroristen das WAYNE Enterprises Hochhaus besetzt und Rache an Batman üben will, indem sie Bruce Wayne schadet. Dass Batman und Bruce Wayne ein- und dieselbe Person sind, wissen die Terroristen natürlich nicht. Die “Metal Men” sind zu diesem Zeitpunkt die von Behörden authorisierten Verbrechensjäger von Gotham City, da ein neuer Bürgermeister Batman und Polizeichef Gordon in den Ruhestand geschickt hat. Die “Metal Men” sollen nun als ersten Auftrag die Geiselnahme beenden, brauchen aber wie sich bald abzeichnet, aufgrund fehlender Erfahrung die Unterstützung von Batman, der ja als Bruce Wayne eine Geisel der Terroristen ist. 
Diese Geschichte wurde in Deutschland im 7. Superband vom Ehapa-Verlag veröffentlicht. In diesem Band sind übrigens auch weitere sehr lesenswerte Geschichten abgedruckt, u. a. ein Abenteuer in Ägypten von Batman und Mr. Miracle. Auch andere weniger bekannte Helden aus dem DC-Universum wie Plasticman und Metamorpho tauchen in diesem Band auf , wie auf dem Titelbild zu sehen ist. Doch zu diesen Figuren will ich hier nicht allzuviel schreiben, da lohnt jeweils ein eigener Blog-Eintrag und hier geht’s ja immerhin um die “Metal Men” :-)

Batman Superband Nr. 7

Hier gibt’s mehr Infos dazu

Die Story wurde 1974 von DC im Batman-Zyklus “The Brave and the Bold” veröffentlicht, und könnte möglicherweise als Blaupause für “Die Hard/Stirb langsam” mit Bruce Willis gedient haben. Zumindest die Geschichte des besetzten Wolkenkratzers ist schon sehr ähnlich.

The brave and the bold

Hier gib’s mehr Infos dazu