Çapulculaştıramadıklarımızdanmısınız?

Das Wort “Çapulculaştıramadıklarımızdanmısınız?” ist eine Neuschöpfung und könnte gut als Zungenbrecher dienen, auch für Leute, die sehr gut türkisch sprechen.
Übersetzt bedeutet es in etwa “Gehören Sie zu denen, die wir noch nicht çapulisieren konnten?”.

Dieser Ausdruck ist eine Variante des bekannten Beispiels “Çekoslovakyalılaştıramadıklarımızdanmısınız?”
( “Gehören Sie zu denen, die wir noch nicht tschechoslowakisieren konnten?”)
aus der Linguistik.

Dort wird der Ausdruck verwendet, um eine agglutinierende Sprache (http://de.wikipedia.org/wiki/Agglutinierender_Sprachbau), wie das Türkische zu beschreiben und die Struktur einer solchen Sprache zu erklären. Natürlich ergibt der Satz erstmal nicht so viel Sinn, es geht in der Linguistik darum, einen möglichst langen Satz in einem einzigen Wort unterzubringen, und das geht im Türkischen gut.

Agglutinierende Sprachen zeichnen sich dadurch aus, dass ganze Sätze, Zeiten, Konditionen und komplexe grammatikalische Strukturen in einem einzigen Wort durch Einsatz von Affixen (http://de.wikipedia.org/wiki/Affix) ausgedrückt werden können.

Eine nähere Erklärung zum Originalwort gibt es hier in englisch:
http://c2.com/cgi/wiki?AgglutinativeLanguage

Das türkische Wort “Çapulcu” (ausgesprochen “Tschapuldschu”) bedeutet eigentlich “Marodeur” oder im weiteren Sinne “Plünderer”. Ministerpräsident Erdoğan hatte in einem seiner ersten öffentlichen Kommentare die Landesweite Protestbewegung als “üç beş çapulcu” (eine handvoll Marodeure) kleinzureden versucht.

occupy gezi

Die Protestbewegung trägt den Namen “Çapulcu” nun freiwillig und ironisch als Selbstbezeichnung. Viele haben ihre Facebook-Namen um das Wort “Çapulcu” erweitert.

Inzwischen hat “Chapuling” einen Eintrag in der englischsprachigen Wikipedia bekommen: http://en.wikipedia.org/wiki/Chapuling