Optische Täuschung? Oder doch ein Beweis für die Lateralität des Gehirns?

Heute habe ich eine tolle animierte Grafik im Internet gefunden, die angeblich anzeigt, mit welcher Gehirnhälfte der Betrachter / die Betrachterin vor allem denkt.

Je nachdem in welche Richtung man die Tänzerin sich drehen sieht, scheint es eine Präferenz für eine bestimmte Hirnhälfte zu geben. Die Lateralität (Seitigkeit) des Hirns ist in der aktuellen Hirnforschung aber weitgehend widerlegt, so dass diese Animation nicht unbedingt für diese Einteilung dienen kann.

Dennoch finde ich die Grafik sehr gut, da viele Menschen die Tänzerin nur in eine Richtung drehend sehen (können). Aber es ist Übungssache. Man kann es mit der Zeit in beide Richtungen drehend sehen, und sogar die Wahrnehmung der Drehungsrichtung bewusst steuern. Probiert es aus!